25,4 Millionen Euro für das neue Hautforschungszentrum CRIS

26. Juni 2017

binären Optionen Roboter für mt4

markets world binary options trading

  • Molekulare und zelluläre Immunologie: In diesem Projektbereich sollen auf molekularer und zellulärer Ebene einzelne Aspekte der Pathogenese der drei paradigmatischen Erkrankungsgruppen in vitro simuliert werden, um ihre molekularen Mechanismen weiter aufzuklären und Ansätze zu ihrer therapeutischen Unterbrechung aufzuzeigen.
  • „Präklinische Krankheitsmodelle“ sollen eine zentrale Rolle in der Forschungsprogrammatik des CRIS spielen. Mithilfe von Mausmodellen sollen die Pathogenese der drei Erkrankungsgruppen aufgeklärt, die Relevanz einzelner Gene und ihrer Produkte identifiziert sowie die Wirkung potenzieller Therapeutika geprüft und neue Biomarker entwickelt werden. Weitere präklinische Modelle stellen Human-experimente dar. Durch Applikation verschiedener, pathogenetisch relevanter Substanzen sollen lokale Entzündungsprozesse auf der Haut induziert und modelliert werden, sodass molekulare und pharmakologische Mechanismen direkt am Menschen untersucht werden können.
  • Omics und Biomarker-Entwicklung: In diesem Projektbereich sollen insbesondere Omics-Analysen der Haut von Patienten und Versuchstieren eine Rolle spielen. Neben der Aufdeckung pathophysiologischer Mechanismen ist es das Ziel der Omics-Analysen, entzündliche Hauterkrankungen und ihren Verlauf zukünftig nicht mehr allein morphologisch, sondern vermehrt molekular zu kategorisieren, so dass Therapieentscheidungen auf Basis aktuell ablaufender molekularer Prozesse getroffen werden können. So sollen räumlich aufgelöste Transcriptomics, Proteomics und Metabolomics/Lipidomics Analysen entzündlicher Hautläsionen neue, detaillierte Einblicke in die molekulare Morphologie von Haut-veränderungen gewähren. Die aus den Omics-Analysen gewonnen Daten sollen als Rückgrat für die Entwicklung von Biomarkern dienen. Ein weiterer wichtiger Bereich der Biomarker-Entwicklung soll auf der Bestimmung von Autoantikörpern liegen.
  • In dem Projektbereich „Biostatistik und Systemmedizin“ sollen die erhobenen Daten der Projektbereiche 3 und 5 gesichtet und biomathematisch analysiert werden. Anschließend soll die Pathogenese und der Verlauf der paradigmatischen Erkrankungsgruppen systemmedizinisch modelliert werden. Eine weitere Aufgabe dieses Bereichs stellt die Entwicklung IT-basierter Algorithmen für die Diagnose, Therapieentscheidung und Prognosevorhersage dar, um in Zukunft die Diagnose und Therapiewahl seltener Hauterkrankungen zu vereinfachen und zu vereinheitlichen.
  • Klinische Forschung und Studien: Aufgabe dieses Projektbereichs soll die systematische, standardisierte und kontinuierliche Sammlung und Archivierung von Patientenproben und –daten der drei Erkrankungsgruppen sowie die Durchführung von Therapie-, Diagnose- und Prognose-Studien sein.

Erfahrung in binären Optionen

binary options fixed odds financial bets download